Freitag, 21. November 2014

Ein ganz normaler Freutag...

Und schon wieder ist eine Woche rum. Irgendwas war da doch an Dezember-Terminen, die nun rasend schnell auf uns zu kommen... keine Ahnung, das wird wohl wieder eine Überraschung.

Das Wochenende wird aber erstmal sehr schön, ich freue mich für meine Süße, die zum Kindergeburtstag darf, ich freue mich, dass ich in der Zeit endlich mal heimlich Füllmaterial für den Adventskalender kaufen kann und ich freue mich sehr auf lieben Besuch am Sonntag! Mal überlegen, was ich kochen und backen werde...

Die größte Freude kam diese Woche aber von euch! Die lieben Kommentare zu meiner Kugeltasche haben mich wirklich aus den Socken gehauen! Unfassbar, 1000-Dank! Das ist so lieb!

Ich freue mich, dass ich bei Schlottchens Müllers toller Challenge mittmachen darf, und das auch noch in Zusammenarbeit mit einer Nähmaschine von ihr!

Ich freue mich, dass wir erste Plätzchen gebacken haben und vermute, dass wir in vier Wochen keine Plätzchen mehr sehen können... aber noch schmeckt es besonders unserer Süßen...
Eigentlich sind es ja Zitronenherzen, aber die neue (Lebkuchen-)Ausstechform sollte unbedingt ausprobiert werden. Die einfachen, aber leckeren Plätzchen gehören schon seit meiner Kindheit zu meinen absoluten Lieblingsplätzchen:


Zitronenherzen
Teig: 
3 Eigelb (aus den Eiweiß könnt ihr dann sofort noch Kokosmakronen backen)
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronenabrieb
250 g gemahlene Haselnüsse

Glasur:
200 g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft
wer mag: Abrieb Zitronenschale

Ofen auf 180° C vorheizen (Gas Stufe 2,  Umluft 160° C)

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker und Zitronenabrieb schaumig rühren. Die Hälfte der Nüsse unterrühren. Nach und nach soviel Nussmehl dazu geben, bis der Teig kaum noch klebt.
Auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen (5mm) und ausstechen (nicht zu kleine Formen). Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen.

Für die Glasur den gesiebten Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse verrühren und die erkalteten Plätzchen bestreichen. Wer mag nun noch etwas Zitronenabrieb darüber streuen.
Fertig, lasst es euch schmecken!

Ich hätte euch gerne ein schöneres Foto dagelassen, aber dazu war keine Zeit... Fräulein stand schon in den Startlöchern zum futtern.

Ich wünsche euch einen wundervollen Freutag und ein bezauberndes Wochenende!
liebste Grüße
Martina

Donnerstag, 20. November 2014

Kugeltasche

Jipppieeehh! So oft habe ich Kugeltaschen bei anderen bewundert und nun habe ich endlich auch eine. Danke, Danke, Danke für die lieben Kommentare zur/zum Wildspitz! Gemeinsam ist den beiden nur Jeans und ganz viel Herz (Stoffgeschenk der lieben Gesine) aber sie sind trotzdem ein tolles Team!


Die Tasche wird mich nun zur Arbeit und zum Shoppen begleiten, nur für mich, ohne 1000-Außentaschen und Platz für Fräuleins Kram.

Innen habe ich mir trotzdem eine Tasche hineingebastelt, damit Taschentücher, Handy, Reader und Stiffte/Kabel usw. nicht alle durcheinander fliegen. Ist der Reader mal nicht dabei, kann die mittlere Tasche mit einem Druckknopf etwas verschlossen werden.


Dazu habe ich einen gedoppelten Streifen auf die volle Breite der Tasche (noch ohne Falten) geschnitten. Unten und seitlich bündig aufgelegt, rechts und links Fächer abgenäht und dabei die mittlere Tasche mit Gummiband gerafft. Was unten nach dem Falten der Tasche an Weite wegfällt, habe ich in der unteren Mitte des Streifens ebenfalls als Falte gelegt. So kann sich die Tasche trotz Innentasche voll ausdehnen.


D-Ringe hatte ich keine, also habe ich Schlüsselringe als Ersatz genommen. Im Gurt habe ich Bodenwischtuch als Stabilisator verwendet. Die Idee habe ich von der lieben Julia (julibuntes).


Die abgesteppten Griffe haben es irgendwie nicht aufs Bild geschafft, sind aber da!

Ein Extra zur Tasche gibt es noch (ein bisschen vom schönen Carlito-Stoff war noch übrig), das darf ich euch aber noch nicht zeigen (glitzeriger Stift und Schere übrigens von meiner lieben Jeanette/Frau Schnett).

Da die Tasche nur für mich ist, bin ich auch mal wieder bei RUMS dabei.
Natürlich auch bei TT der lieben Evelyn.
Edit: und zu Ellens Herzensangelegenheiten. DANKE für die Einladung!

Ich wünsche euch einen tollen Tag, bzw. eine gute Nacht! Da ich eben mal wieder auf dem Sofa, belagert von zwei Kuschelkatzen vorgeschlafen haben..ähem... kann ich nun auch schnell noch den Post verlinken! Und nun ab ins Bett!

Liebe Grüße
Martina


Dienstag, 18. November 2014

Wildspitz

Zu meiner neuen Tasche (die zeige ich euch am Donnerstag) musste auch ein neues Portemonnaie her. Schließlich habe ich ja oft genug bei der lieben Numi gesehen, dass der Trend zur Zweit-, Dritt-, Viert-….-Geldbörse geht.



Der Wildspitz-Schnitt schlummerte schon bestens abgelagert auf meiner Festplatte.


EIGENTLICH wollte ich ja bei Numi schauen, wie es geht. ABER… es war kein Rechner in der Nähe und ich wollte das schlafende Kind nicht wecken… also einfach ran… auch wenn es mir recht schwer fiel, die Schere an das Streichelstöffchen aus München anzusetzen.
Es hat aber ganz gut geklappt, auch wenn am Ende nicht alles genau da war, wo es sein sollte.
 

Nun weiß ich jedenfalls wie es geht und das Dritt-, Viert-, Fünft-…-Portemonnaie kann kommen!

Ich wünsche euch einen wundervollen Dienstag! 
Alles Liebe
Martina 

Verlinkt bei  Creadienstag, Link Your stuff

Freitag, 14. November 2014

Mein eigener Stoff

Juhuuu!
Er ist da! Mein eigener Stoff!


Na ja, keine Meterbahnen... nur vier kleine 20x20 cm Stücke, aber ich wollte ja auch erst mal sehen, wie er so wirkt... einiges ist noch verbesserungswürdig, ich freue mich trotzdem ganz doll!

Drei Stücke sind fürs Fräulein (die will möchte sie auch nicht mehr hergeben...)




Aber ein Stück ist nur für mich!!!


Ob ich mir mehr davon machen lasse, weiß ich noch nicht, aber die kleinen Stücke erfreuen mich schon beim draufgucken!

Und ich freue mich auf ein ganz ruhiges Wochenende.
Der Plan: Dank einer tollen Aktion vom Kindergarten (Samstag auf, damit die Eltern heimliche Einkäufe erledigen können) und einer Einladung zu einer Geburtstagsparty wird mein Samstag fast Kindfrei... und Fräulein hat viel Spaß! Und ich habe hoffentlich endlich etwas Zeit zu nähen (da ist ja noch eine Challenge...)

Na ja, zumindest ist das so geplant. Da uns nun jedoch die fiesen kleinen Viren endgültig alle Mann erwischt haben, wird das wohl nichts... mal sehen, ob Fräulein gleich überhaupt in den Kindergarten kann, da habe ich so meine Zweifel...

Ich wünsche euch einen wundervollen Freutag!
Ganz liebe Grüße
Martina, die es blogtechnisch gerade etwas ruhiger zugehen lässt...

EDIT: DANKE Ihr Lieben! Die Stoffe habe ich bei stoff-schmie.de machen lassen!

Mittwoch, 12. November 2014

Die Handhülle hat gewonnen...

... liebe Julia (Anna und Laura),
da du anscheinend die einzige mit passendem Handy bist, geht die rote Tupfenhülle an dich.

Magst du mir deine Adresse an
knuddelwuddels.2010(ät)web(dot)de
schicken? Dann sende ich die Hülle schnell zu dir!

Herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße
Martina

Samstag, 8. November 2014

Rezension "Blinde Sekunden"




Thriller
von Sonja Rüther

Seiten: (ca.) 446
ISBN: eBook 978-3-95520-717-5

Zum Buch:
Ein verliebtes Paar. Verheiratet sind sie allerdings mit jemand anderem. Aber Sven und Silvia können einfach nicht voneinander lassen, auch wenn das schlechte Gewissen sie belastet. Schließlich ist Silvias Mann Svens bester Freund und dessen Frau eigentlich tabu und er liebt auch seine eigene Frau, nur anders... Aber Sven und Silvia halten es nicht länger aus… und heute soll der große Tag sein… Sie verabreden sich heimlich in einem 5-Sterne-Hotel. Sven bereitet das Zimmer vor, Silvia sitzt in der Lobby und wartet, dass er sie abholt..
Doch als Sven in die Lobby kommt ist Silvia spurlos verschwunden. Sie geht auch nicht mehr an ihr Telefon. Sven ist außer sich und ganz sicher, dass ihr etwas zugestoßen sein muss. Ziemlich aufgelöst meldet er  Silvias Verschwinden der Polizei, wo er jedoch nicht so richtig ernst genommen wird. Ehebruch? Da wird Silvia wohl kalte Füße bekommen hatte. Sven soll einfach etwas warten, dann würde sich alles von selber aufklären. Doch Sven bleibt hartnäckig und will das Revier nicht eher verlassen, bis sich jemand um diesen Fall kümmert. Dadurch gewinnt er die Aufmerksamkeit von Kommissar Rieckers, der sich schließlich des völlig aufgelösten jungen Mannes annimmt.
Riekers ist bereit auf einen Serienmörder fixiert und so stellt sich für ihn bereits nach kurzer Zeit die Frage: Wurde Silvia das jüngste Opfer jenes Serienmörders, der immer wieder Frauen aus 5 Sterne Hotels entführt? Oder ist Sven selber in die Sache verwickelt. Außerdem gibt es da noch den merkwürdigen, verdächtigen Kollegen von Silvia.
Selbst Hommissar Riekers, welcher kurz vor seiner Pensionierung steht, kommt bei diesem Fall nicht recht weiter. Und auch seine langjährige Erfahrung hat ihn nicht darauf vorbereitet, was sich noch ereignen wird…


Meine Meinung
Der arme Sven! Wie gut kann man ihn verstehen. Ich habe mit ihm gelitten. Und der knuddelige Kommissar wuchs mir super rasch ans Herz, ebenso wie seine liebe Frau. Das ist etwas, das ich besonders schön fand. Endlich kein verlotterter Kommissar mit zerrütteter Ehe, sondern jemand, der Zuhause die Rückenstärkung findet, die der Job verlangt. Schön auch, dass es zwar Leichen gibt, aber das Buch ohne Schockmomente und viel Blut auskommt.
Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Längen gibt es nicht, denn Wendungen und interessante Einzelschicksale machen immer wieder neue Lust, weiter zu lesen.
Ein tolles Buch! Spannen und unterhaltsam, überraschend und kurzweilig bis zur letzten Seite! Absolut lesenswert! Ich kann es nur empfehlen.

Ganz lieben Dank an Susann von dotbooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Freitag, 7. November 2014

Freutag

Ich freue mich so...

über eure lieben Kommentare!!! 1000 Dank auf die Reaktionen zu meinen letzten Posts!
Ich freue mich immer so sehr darüber, ihr seid klasse!!!

Ich freue mich...
das Fräulein hat diese Woche Nachmittags nicht mehr geschlafen... gestern war ich nahe dran, sie aus dem Fenster zu werfen (die Blogsausemädels wissen aber, dass sie inzwischen weiß, wie sie sich festhalten muss...)
und heute.... heute wird/muss sie schlafen!!! Viejährige! Sie können alles, wissen alles und müssen nicht mehr gehorchen! Natürlich muss man auch nicht neben Mama stehen bleiben, wenn sie das eindringlich sagt und das Auto aufschließt, nein da läuft man auf dem Parkplatz einfach los... vor ein Auto (das zum Glück langsam fuhr und bremsen konnte....)
Und so freue ich mich so sehr, dass trotz Trotz und Kräftemessen mein süßer, kleine Knuddelfloh gesund und munter ist! Und heute Nachmittag schlafen wird, notfalls kette ich sie ans Bett...

Und ich werde dann nähen!!! Jawohl! (Abends zu nähen habe ich nur an zwei Abenden geschafft... an den anderen Tagen bin ich um 20 Uhr einfach auf der Couch (weich und kuschelig) umgefallen...)

Es warten soooo viele Projekte, ich lass euch mal auf einen Ausschnitt meiner TO-SEW-Liste schauen:

die 365 Tage Decke muss nun endlich mal gequiltet werden... ich habe aber noch keine Rückseite.
Der Wölkchenmantel fürs Fräulein liegt zugeschnitten herum.
Eine Kugeltasche ist zu 80% fertig, aber ich warte noch auf Karabiner.
Die Tasche braucht noch diverses Zubehör...
Meine neue Jeans braucht noch einen Knof (bestellt) und ein Knopfloch.
Eine Aufhängeladestation fürs Handy muss her.
Diverse Weihnachtsgeschenke müssen angefangen werden... usw.
Ein Tanztrikot mit langen Armen braucht das Töchterchen.
Ein Fietsi für die Arbeit...
Neue Hosen und Pullover fürs Fräulein sind nötig.
...
...und einen neuen Backhandschuh!
Die liebe Maika hat nämlich in ihrer Restekiste gewühlt und doch tatsächlich noch ihren letzten Rest vom KSW4-Stoff für einen neuen Handschuh geschickt... Wie lieb ist das denn?!
DANKE liebe Maika, ich habe mich so sehr gefreut, das ist so lieb!

Und beim nächsten KSW bin ich auch wieder dabei. Juhuuuu! Ich freue mich schon so!

Und ich freue mich, dass es Barbara wieder etwas besser geht. Danke für deinen Einsatz für einen werbefreien Freutag! Und: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Partyhütchen, Konfetti und Luftschlangen inklusive! aber bitte ganz vorsichtig feiern!

Ups... so viel Gequassel und kein Bild?
Na gut...
Ein Preview auf meine Kugeltasche, das kennen einige von euch schon von Instagram...



Ich wünsche euch einen wundervollen Tag und ein super tolles Wochenende!
Allerliebste Grüße
Martina

PS. der Lieblingsmann erzählt mir gerade:
Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: "Du, ich habe Homosapiens!"
Sagt der andere: "Hatte ich auch mal, das geht vorüber!"

In diesem Sinne: Genießt den Tag! Es ist Freutag!