Dienstag, 27. Januar 2015

Pepita

Erstmal DANKE ihr Lieben,
für die wundervollen Kommentare zu den letzten Posts,
ich knuddel euch mal virtuell!
Und nun zurück zum Thema:

Für eine sehr liebe Kundin, durfte ich eine Tasche nähen.
Eine Pepita sollte es sein, in Cord und Wunschfarben.

Herausgekommen ist diese Tasche!





Und ab damit zu Evelyns TT, und natürlich zum Creadienstag, und  Link Your stuff.
und zum SelbermacherFreitag von Kirstin

Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Tag
Martina

Edit: Danke für die Einladung! Dann besuch ich doch auch die Ellens Herzangelegenheiten und Maras CordCordCord

Montag, 26. Januar 2015

Kreativ verpacken


Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das einen Glücksfall für jeden darstellt,
der Geschenke gerne mit Liebe verpackt. 

Und so heißt es auch:
In Liebe verpackt!




180 Geschenkverpackungen für jede Gelegenheit
ISBN: 978-3-86355-227-5
Bestellnr.: 55227
von Tina Kraus, 128 Seiten, 23 x 23 cm, 
Inklusive 25 Geschenkanhänger

Zum Buch:
Mit dieser riesigen Sammlung ganz individueller Verpackungen
wird Ihr Geschenk zum Hingucker auf jedem Präsente-Tisch.
Denn bei über 100 Ideen zu jeden Anlass ist die ideale Geschenkverpackung
für all Ihre Liebsten garantiert dabei.
Ob selbst gebastelte Papier-Lotusblüte, 3-D-Weihnachtstern oder Pop-up-Gruß
– jede Verpackung hat einen besonderen Twist.
Und mit den beiliegenden 25 Geschenkanhängern finden auch Eilige
die passende Verpackung.


Tina Kraus ist freiberufliche Illustratorin und Paper Engineer aus Münster.
Neben Ihrer Leidenschaft für Pop-ups, illustriert sie
Kinder- und Jugendbücher und entwickelt Papierobjekte jeglicher Art.
Über Ihre Arbeit bloggt sie unter faltmanufaktur.wordpress.com


Meine Meinung:

Von den Grundlagen des Einpackens
über die richtige Schleifentechnik bis zum Verpacken runder Formen
wird der Verpackungswillige erstmal mit den Basics vertraut gemacht. 



Und dann eröffnet sich die ganze Welt des
(teilweise recht aufwendigen) Geschenkeverpackens.
Ob „Klassisch & Elegant“, „Natürlich schön“, „So romantic!“,
„Farbenfrohe Trends“ oder „Glamourös & Raffiniert“,
es sollte für jeden Geschmack und für jede Gelegenheit etwas dabei sein,
für Frauen, Männer und auch für Kinder.






Einziger Nachteil: nun muss man vor dem Einpacken abwägen,
ob der Beschenkte so ein liebevoll verpacktes Geschenk auch wert schätzt.
Denn Kosten und Zeitaufwand sind bei manchen Ideen nicht zu unterschätzen.
Doch es geht natürlich auch einfacher, denn Alufolie und Büroklammern
können ebenfalls als Verpackung dienen.

Und mit einer süßen Idee für eine Kindergeschenkverpackung,
dürfte man auch die eine oder andere fuchsliebende
Bloggerin glücklich machen können.

Nicht alles wird neu erfunden, wer seine Geschenke bisher auch schon
mit Aufwand verpackt hat, wird natürlich einiges schon kennen.
Aber ich werde mich nun so nach und nach mit besonderen
Papieren eindecken, wie z.B. mit Seidenpapier, schwarzem Papier
und ganz besonders mit Wabenpapier.
Die vorgestellten Herzen aus Wabenpapier finde ich so zauberhaft.
Doch auch die Idee von der Titelseite gefällt mir extrem gut! 

Für Freunde von kleinen Backwaren werden selbstgemachte Schächtelchen
oder Pralinenschachteln gezeigt.
Zu den vorgestellten Ideen findet man im hinteren Teil des Buches,
Vorlagen oder Links für Download, ebenso wie vorgefertigte Geschenkanhänger
auf der U2 und U3, die man nur noch ausschneiden muss. 



Auch auf der Verlagsseite stehen diverse Downloads zur Verfügung.
So konnte ich z.B. schon vor Erhalt des Buches
einige kantige Anhänger für Weihnachtsgeschenke basteln. 



Ich werde bestimmt das ein oder andere nachmachen,
besonders die Abteilung „Klassisch und Ellegant“ hat es mir angetan.
Doch auch eine kleine Federboa, möchte ich unbedingt verarbeiten,
so etwas wuschelig-puscheliges anstelle einer Schleife,
wertet bestimmt jedes Geschenk auf.

Fazit:
Ein tolles Buch für jeden der Spaß daran hat,
Geschenken den letzten, kreativen Schliff zu geben und der Freude am Basteln hat!


Sehr gerne vergebe ich fünf goldglitzerne Sterne!
 Lieben Dank an Blogg Dein Buch
und Edition M. Fischer, dass ich das Buch testen durfte.
 

Samstag, 24. Januar 2015

Post 1 - Creativa, ich komme!

Hiermit geht es los:
der erste meiner Berichte zur Creativa 2015!
Ich hoffe, ihr lest gerne, Bilder sind diesmal Mangelware! 

Meinen Superman und das kleine Supergirl werde ich Zuhause lassen
und dann werde ich wie Lois Lane die Messe erkunden,
schließlich habe ich ja einen Presseausweis, hihihi!


Vorab muss ich mir aber noch Gedanken darüber machen,
was meine Kreativtrends 2015 sind!

"Was ist für Euch DER Kreativtrend 2015?
Was wird unser kreatives Hobby in diesem Jahr massiv beeinflussen?
Wovon lasst Ihr Euch beeindrucken?
Mit welchen Materialien wollt Ihr arbeiten oder experimentieren?"

Puh, gute Fragen! Gar nicht so leicht zu beantworten.


Also Trend ist und bleibt sicherlich die Wollmütze!
Selbst gehäkelt oder gestrickt natürlich!
Mir stehen "Eierwärmer-Mützen" leider nicht,
daher gehöre ich eher zur Hutfraktion.
Immer mehr Menschen entdecken Häkeln (wieder) neu und so
entstehen Häkeltiere, Applikationen und Kissen sicher auch 2015 zu Hauf!
Dankbar wäre ich 2015 allerdings für Mützen oder Hüte,
die die Frisur beim Tragen nicht hoffnungslos ruinieren!

Und da Papeterie auch schon letztes Jahr stark im Kommen war schätze ich,
dass auch dieses Jahr jede Menge mit Papier
gefaltet, geklebt, gestanzt und bestempelt wird.

Geometrische Formen werden dabei immer beliebter.
Hier ein Versuch von mir:


Das Buch zum Thema stelle ich euch bald vor.

Und natürlich werden auch 2015 sicher die neuesten Stoffkollektionen
bekannter Designerinnen heiß erwartet und begeistert vernäht werden.

Ich schätze auch, dass Plotten ein großes Thema wird! 
Vermutlich wird es bald mehr Plotter- als Stickmotive geben.

Ich hoffe sehr, dass sich kreatives Recyceln weiter durchsetzt.
Ich selber sammel gerade wieder Dosen für ein neues Projekt.
Auch der Trend
"Danke, ich brauche keine Plastiktüte.
Ich habe einen selbstgenähten Stoffbeutel!"

wird 2015 hoffentlich noch weiter verbreitet.
Nachhaltigkeit unter Kreativen!

Beim Kochen und Backen wird Paleo
und vegane Küche wohl 2015 weiter ausgebaut.

Des Weiteren bin ich schon flitzebogen gespannt,
welches Tier die süßen Füchse ablösen wird.
Da kuschelige Eulen aber immer noch gerne gesehen werden,
leben die Füchse sicherlich auch noch eine Weile weiter.

Und was möchte ich 2015 neues machen?
Ich möchte 2015 super gerne meinen Stoff des Öfteren
selber bedrucken, bemalen usw.
So könnten noch individuellere Arbeiten entstehen.
Gerade habe ich so ein Projekt, wo ich nicht den Stoff finde, der mir vorschwebt. 
Da werde ich also vermutlich selber tätig werden
und mal schauen, was ich so hinbekomme.
Kartoffel, Äpfel, Schaumstoff, Noppenfolie usw...
nichts wird vor mir sicher sein!!!

Soweit mein Vorabbericht zur Creativa 2015!
Ich bin gespannt, welche Trends ich dann wirklich auf der Messe entdecken werde!

Liebe Grüße, bis zum nächsten Bericht
Lois La... Martina


Freitag, 23. Januar 2015

Freutag

Es ist soweit: ich muss ihn unbedingt bauen!
Was? Wen?
Na, den Altar für Frau Fortuna! Schließlich ist die Gute so lieb zu mir!

Denn ich habe nun nicht nur eine Jahres-Decke voller Erinnerungen an liebe Blogger,
sondern, Uli vom Königskind, Farbenmix und Alles Für Selbermacher
haben noch einen drauf gelegt, und Preise gestiftet!
Und ich bin eine der Glücklichen (Platz 3), die gestern ein Paket von Uli in Empfang nehmen durfte.
Ein bisschen schwindelig ist mir schon geworden, als ich ausgepackt habe.

Ein sehr, sehr großzügig bemessener Meter eines wundervollen Sommersweats
("Ooooohhhh, ich liebe ihn ganz doll! Mama, ich liebe den Stoff. Der ist für mich, oder?)



eine Tüte mit zuckersüßen "Sahnebonbons" für mich...
da läuft mir das Wasser im Munde zusammen...


und super schöne Deko, genau passend für den anstehenden Kindergeburtstag.

Hach, ich freue mich so!!!!! 
Der Affe kam direkt angerannt, aber ich habe ihn abgefangen,
verscheucht und lieber zusammen mit dem Fräulein ein Ründchen getanzt!
Juhuuuuu!
So herrliche Sachen. Ich bin wirklich ein Glücksschweinchen
und könnte mich vor Vergnügen in den Preisen suhlen! Sensationell!
DANKE an die lieben Sponsoren, ich geh nun noch ein bißchen hüpfen vor Freude!

Ich wünsche euch einen tollen Freutag und ein sensationelles Wochenende!

Liebe Grüße
Martina

Dienstag, 20. Januar 2015

Kostüm SewAlong - Das nähe ich

Heute ist es soweit:
Nun kommt Butter bei die Fische!
Wer näht welches Kostüm?

Hier nochmal die Eckdaten:
Auf dem bunten Blog für alles, was mit Karneval zu tun hat, veranstalten
Kati und Anja ein Sew-Along für die diesjährigen Karnevalskostüme:

http://lustigeskonfetti.blogspot.de/2015/01/es-geht-los.html


Die aktuelle Fragen lauten:
Wie weit seid ihr mit Euren Faschings- / Karnevalsvorbereitungen? 

Wisst ihr schon, welche Kostüme ihr nähen werdet?
Habt ihr eure Stoffvorräte gesichtet und Fehlendes eingekauft?
Oder gibt es sogar schon erste Nähergebnisse?
 
Ja, ich weiß schon, was ich nähen werde!
Hier kommen meine Kostümplanungen,
natürlich in enger Absprache mit meinem Fräulein:

Fräuleins Kostüm für drinnen:

Ein Schmetterling möchte sie werden, mit gaaanz viel Glitzer
und leuchten soll er...alles klar...also "Leuchten" wurde gestrichen!
"Rosa und Pink, Mama!"
"Äääähhh...hmmm.... Schatz, der Schmetterling bei Biene Maja
ist aber auch nicht rosa, sondern blau!"
"Och, na gut! Dann ganz bunt!"
OK!
Stoffe (buttinette) gemeinsam am PC ausgesucht, Mama sieht den Endpreis....

Nun wird es ein türkiser Glitzer-Schmetterling. Puh, Glück gehabt!

 
Mal sehen, wie sich der Glitzerjersey mit den gedruckten Pailletten
so nähen lässt und ob er elastisch genug ist...
So ähnlich soll es
(mit Wunschelementen meiner Süßen) jedenfalls aussehen:


Die Flügel sind gekauft, werden aber noch etwas gepimpt.
Für die Fühler habe ich bei pinterest schon eine klasse Idee gefunden,
obwohl sich wohl eher Fräuleins Wunsch durchsetzen wird....


Kostüm für draußen:
Meine einzige Bedingung:
Ein Overall, damit warme Kleidung drunter passt!

Stoffe gesucht wurden erst für ein Häschen, ...
dann für einen Löwen ...
und dann für einen Tiger...
der wird es nun definitiv,
schließlich ist der Stoff schon bestellt!


Ich bin gespannt, wie lange sie ruhig sitzen bleibt, 
wenn ich sie anmale... 
vermutlich reicht es im Gesicht 
nur zum minimalistischen Kätzchen 
und beim Schmetterling zu etwas Glitzer, 
aber Hauptsache meine Süße hat Spaß.

Nun bin ich sehr gespannt,
was die diesjährigen Kostümfavoriten sind
und die anderen Mitstreiter so nähen.

Ganz liebe Grüße
Martina

Samstag, 17. Januar 2015

Rezension: Novembermord


Novembermord
Martin Velsmann ermittelt – Der erste Fall 
von Berndt Schulz

Seiten: (ca.) 335
Erscheinungsdatum: Nov 2014
ISBN: eBook 978-3-95520-792-2 


Hauptkommissar Martin Velsmann ist ratlos:
Eigentlich war er sich sicher, dass ihn nach 37 Dienstjahren
nichts mehr überraschen könnte. Doch dann geschieht ein Mord,
der alles in den Schatten stellt, dass dem
erfahrenen Polizist bisher begegnet ist.
Am Stausee wird ein Meteorologe auf bestialische Weise getötet.
Am Tatort finden die Ermittler eine mysteriöse Nachricht.
Wird es Velsmann gelingen, die Botschaft zu entschlüsseln
und den Täter zu finden, bevor er ein zweites Mal zuschlagen kann? 

Zum Buch: 
Der Roman beginnt damit, dass der Leser einen Unbekannten
dabei begleitet, wie er während einer eisigen Nacht im November
eine bestialische Tat begeht, deren Ergebnis am nächsten Tag entdeckt wird:

Der Meteorologe Roman Gut wird in seiner Wohnung an der Wetterstation tot
und merkwürdig in Szene gesetzt aufgefunden – grauenhaft entstellt.  

In der ansonsten ruhigen Gegend erschüttert der brutaler Mord die Gemüter.  

Kommissar Martin Velsmann ermittelt gemeinsam
mit seinen jungen Assistenten Alfons Freygang und Tosca Poppe
und stößt auf eine Gruppe mysteriöser Sektenanhänger…
Die Tätersuche führt Velsmann unter anderem auch
zu dem einsam lebenden Lehrer Karl Petry.
Dieser lebt sehr zurückgezogen und in sich gekehrt,
seit sein kleiner Sohn in einem unangekündigten Schneesturm erfroren ist.
Sollte die Ermordung des Meteorologens ein Racheakt sein?


Weiter Ermittlungen ergeben, dass der Bruder des Ermordeten
solche Stilette besitzt wie jenes, welches als Mordwaffe diente.
Des Weiteren hat er eine rechtsradikale Gesinnung.
Andere Hinweise bringen einen Ritterverein und dessen merkwürdigen
Leiter Frank Welsch in Verdacht. 


Meine Meinung:
Ich habe das Buch gerne gelesen! Der Schreibstil liest sich gut und flüssig,
es gab spannende Stellen und nachdenklich Momente.
Ein ruhiger, sympathischer Kommissar und seine ambitionierten
und klugen Assistenten stellen ein cleveres Ermittlertrio dar!
Auch wenn manche Schlussfolgerungen mir etwas an den Haaren
herbei gezogen vorkamen, haben sie mir den Spaß am Buch nicht genommen.
Manche Dinge habe ich einfach hingenommen, ohne mich darüber aufzuregen,
ob das sein kann, oder nicht
(die binäre Zahl 10111 wird als 33 bezeichnet
und PCs laufen auch auf 33 bit…).

Der Kommissar und das ganze Drumherum
haben mich an Skandinavische Krimis erinnert.
Draußen extreme Kälte, ein melancholischer Kommissar,
zurückgezogene  Menschen, ländliche Gegend,
viele Gedanken des Kommissars kreisten um seine zerrüttete Ehe
und seine entfernt lebende Frau…
Trotzdem ist es eine gute Geschichte, die bösen sind richtige Schurken
und die Guten die mutigen Helden
(nicht immer schlau, aber mutig! Nicht wahr, Frau Poppe?).

Ich bin allerdings froh, dass ich das Buch an einem düsteren,
regnerischen, üsseligen Tag im Dezember gelesen habe,
da passte das Draußen zur Geschichte und gab den richtigen Rahmen!


Fazit:
Ein sympathischer Kommissar und eine spannende Geschichte!
Ich würde weitere Romane mit dem Ermittlertrio
lesen und vergebe vier von fünf Sternen!


 Lieben Dank an Blogg Dein Buch
und dotbooks, dass ich das Buch lesen durfte.


Freitag, 16. Januar 2015

Freutag oder Weihnachtsgeschenke Teil 3

Nun schlägt sich das neue Jahr ja schon ein paar Tage wacker,
aber manche Weihnachtsgeschenke habe ich euch noch nicht gezeigt.

Natürlich wurde auch meine multibegabte Lieblingsnichte
u.A. mit etwas selbsgenähtem bedacht.
Fürs Handy gab es einen Sitzsack und


da sie so gerne und erfolgreich backt und tanzt
habe ich den Tanz der Zuckerfee neu interpretiert.



(Huhu Janine, manche Stoffe suchen sich selber ihr Projekt!)
Die Freude war groß und das hat mich dann auch gefreut.

Ich freue mich auch immer noch
über eure super lieben Kommentare zum 365 Tage Quilt!
Danke! Und nach der Decke ist natürlich vor der Decke!
Der Plan steht, ich freue mich drauf!

Und ich freue mich ganz enorm über meine Akkreditierung zur Creativa 2015!


Das wird bestimmt großartig.
Ganz besonders groß ist die Vorfreude,
weil ich schon von einigen Mädels weiß, die ich dort live knuddeln darf!

Ich freue mich, dass die Weihnachtsdeko nun wieder
gut verpackt ihren Jahresschlaf angetreten hat und es nun
langsam wieder Zeit wird, an Gartenarbeit und Frühling zu denken.

Und ich freue mich darauf, heute und morgen mein Nähzimmer aufzuräumen.
Die Spuren von Stoffexplosionen, herumliegende Schnittmusterordner,
von Fräulein ausgeräumte Abfallkörbe, Stoffresteberge usw.
machen das Betreten des Raumes zur Zeit etwas anstrengend.
Wie schön, wenn das Chaos dann endlich weg ist
und ich diverse Dinge (hoffentlich) wieder finde.
Dann kann ich auch endlich mit neuen Projekten beginnen.
Karnevalskostüme rufen schon laut nach mir...

Ich wünsche euch einen wundervollen Freutag
und ein erholsames, fröhliches Wochenende!

Liebste Grüße
Martina

Edit: Oh! Gerade habe ich gesehen,
dass mein Post doch schön zum SelbermacherFreitag passt.
Also auf zu Kirstin!