Mittwoch, 4. November 2015

Ein Katalog ist ein Katalog ist ein..

Sing:
We are family, I've got all my sisters with me
We are family, get up everybody and sing
We are family, I've got all my sisters with me
We are family, get up everybody and sing

Living life is fun and we've just begun
To get our share of this world's delights
High, high hopes we have for the future
And our goal's in sight...

Er ist da! 
der wundervolle Statement-Katalog von der lieben Susanne!
Unzählige Stunden Arbeit aller abgebildeten,
wunderschöner Frauen in selbstgenähten Traumteile!
Me, myself and I... sind auf S. 94 zu sehen.



 
Susanne hat so viel Liebe und Mühe in den Katalog investiert,
so viel Herzblut in das Ziel gesteckt:
Keine Ausbeutung von Näherinnen auf der ganzen Welt!

Jede Arbeit ist ihren Lohn wert!
Und jede Arbeit sollte unter menschenwürdigen
Bedingungen auszuführen sein!


Ich möchte daher keine Billigprodukte mehr kaufen,
bei Lebensmitteln achten wir ja auch auf Fair trade und Bio...
aber das ist einfacher gesagt, als getan!


Ich kann völlig verstehen, wenn Familien
mit geringem Einkommen auf das Geld achten müssen.

Sie können keine teure Fairwear kaufen.
Trotzdem haben z.B. ihre Kinder immer sofort Shirts
mit angesagten Motiven an, sobald diese auf dem Markt sind.
Vom Billig-Discounter.


Zu mir wird gesagt: Du hast es gut, du kannst ja nähen! Hahaha!
Auch das kostet Geld und dazu noch Zeit!
Ich kann nicht dauernd neuen Stoff kaufen oder die teuren Bio-Stoffe,
auch wenn ich das gerne würde.

Natürlich liebt auch mein Kind Shaun das Schaf, Biene Maja und Elsa
(obwohl sie die nur durch andere Kinder kennt) heiß und innig,
aber ich kann zur Zeit diese Stoffe oder Stickdateien nicht kaufen.
 

Das muss sie lernen und sie versteht es auch.

Warum lernen Erwachsene so langsam?
Warum beuten Menschen andere Menschen seid Jahrhunderten aus?
Es geht um Geld, immer nur um Geld und Macht.
Und Geld ist Macht.

Und solange ein Shirt für 2,- Euro angeboten wird, wird es auch gekauft.
Und in zwei Monaten wieder, denn dann ist das erste kaputt. 

Es geht auch anders, aber das ist nicht immer Problemlos:
Gerade braucht mein Fräulein für ein Schauturnen der Turnflöhe
eine weiße Legging und einen weißen Pulli, sie werden Schneeflocken.

30 Mütter werden die Discounter stürmen...


Ich möchte das eigentlich nicht.
Es werden alte T-Shirts vom Lieblingsmann aussortiert für die Legging.
Nur wie ich ohne Stoff zu kaufen
den Pulli hinbekomme, weiß ich noch nicht.

Einen teuren Pullover möchte ich nicht kaufen,
weiß ist nicht ihre (oder unsere) Farbe.
Leihen ist auch nicht möglich...
Ein Billigprodukt wäre die Lösung!


So kann es mit guten Vorsätzen schwer werden,
diese umzusetzen.

Es ist eben nicht so einfach

Aber auch in kleinen Schritten wird viel erreicht!

Daher ist der Katalog ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!
Ein Anstoß!
Auch wenn es langsam geht,
der stoffüberzogene Stein
Garnball wurde ins Rollen gebracht!
Mal sehen, ob eine gutartige Lawine daraus wird!   

Puh, danke fürs durchhalten bis hierhin!
Ich wünsche euch einen wundervollen Abend
und sende herzlichste Grüße
Martina 

Kommentare:

  1. Sehr gut geschrieben, toller Post, stimme dir zu. Merke auch, dass mein Sohn die Gelernt hat, dass man a) nocht alles kaufen muss b) nicht alles wegwerfen muss umd man vieles selbermachen kann. Dinde den Katalog große klasse.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Gerade wir Konsumenten haben doch eine ganz gewaltige Macht! Das unterschätzen so viele von uns. Denn ohne unser Geld ist der Unternehmer rein gar nichts :)
    Wie schön, ein Teil von etwas GROSSEM zu sein <3
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde den Katalog auch sowas von genial... die Idee... die Arbeit... einfach Wahnsinn... ich hab dich gesehen und sofort erkannt *lach*
    Wegen dem Pulli... warum nähst du nicht einen weißen aus tollem Swatstoff und nach der Aufführung können du und ein Fräulein mit Fashion Spray oder Textilfarbe was richtig fröhlich extra buntes daraus machen - Fräulein darf ja mit sowas das Auge das Papas erfreuen *hahaha*
    Drück dich
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Jeder Schritt in die richtige Richtung bringt was, egal wie klein! Nur weggucken darf man nicht...Hast du schön geschrieben.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du schön geschrieben!

    Vielleicht findet sich ja noch ein altes Longsleeve in einem eurer Schränke, dass du in das Schneeflocken-Shirt umwandeln kannst. Dann kannst du dir den Weg zum Dicounter auch schenken.

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. ... I've got all my sisters with me....
    Wunderbarer Text!!!
    Never stop trying!!
    Bussi

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.