Dienstag, 10. Juni 2014

Die Janus Protokolle

Ein Thriller von Turhan Boydak 

Seiten: ca. 616 ISBN: eBook 978-3-95520-280-4

 

Zum Inhalt: 

Der New Yorker Journalist Jason Bradley entdeckt in den Hinterlassenschaften eines toten Freundes eine für ihn bestimmte Nachricht. Jason beschleicht ein schrecklicher Verdacht: wurde sein Freund ermordet? Die geheimnisvolle Nachricht bringt ihn auf die Spur eines bundespolizeilich gesuchten Computerhackers, der unter dem Pseudonym Veritas Verschwörungstheorien im Internet veröffentlicht. Schon bald muss Jason um sein eigenes Leben fürchten, als er dem Zusammenspiel großer Internet- und Softwareunternehmen mit den amerikanischen Nachrichtendiensten auf die Spur kommt.


Meine Meinung:
Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen ausgelesen, so sehr hat mich die spannende Geschichte gefesselt! Die noch recht aktuellen Schlagzeilen über US Internetunternehmen, welche mit amerikanischen Geheimdiensten zusammen arbeiten, machen „Die Janusprotokolle“ so real. Der „gläserne Mensch“ und die Gefahren, welche dadurch entstehen können, stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Interessant fand ich, dass der Autor in leitenden Funktionen z.B. bei Amazone tätig war…

Die Charaktere sind herrlich menschlich, ganz schön böse oder mutig und intelligent. Man fiebert mit den „Guten“ und weiß nie, welches Ass die „Bösen“ noch aus dem Ärmel ziehen.

Jason Bradley ist ein wunderbarer Held, weil er kein Supermann ist. Er nimmt Hilfe an, ist etwas außer Form und hat Probleme. Aber ich  möchte gar nicht so viel zum Inhalt schreiben, aus Angst etwas zu verraten!

Auf jeden Fall kommt an keiner Stelle Langeweile auf. Der Plot ist fesselnd und flüssig geschrieben, nicht zu viele und nicht zu wenige Informationen machten mir das Lesen zum Vergnügen. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte eindenken und mir alles bildlich vorstellen. Die Art zu schreiben von Turhan Boydak gefällt mir gut. Die im Buch beschriebenen Unternehmen kann man trotz anderer Namen, gut realen Unternehmen zuordnen und das macht die Situation im Buch so echt.

  

Fazit:
Das Buch würde ich sofort weiterempfehlen, wenn jemand Thriller mag, bei denen die Fäden von einer Macht im Hintergrund gezogen werden und die Helden (mit wenigen Ausnahmen) auch nur normale Menschen sind. Nun bin ich neugierig auf das erste Buch des Autors. Von mir erhält das Buch 5 von 5 Sternen.


Ganz lieben Dank an Susann von dotbooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!



Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    in zwei Tagen durchgelesen ist doch schon der eindeugtigste Hinweis auf ein fantastisches Buch. Das Thema tatsächlich hochaktuell ... daher: Mercie beaucoup für den tollen Tip.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    Danke für die tolle Rezension. Das hört sich richtig spannend an. Ich glaube ich muss hier mal ein wenig in Deinen Rezensionen stöbern gehen, brauch ich doch unbedingt noch Strandlektüre.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. oh - das hört sich ja nach spannender kurzweiliger unterhaltung an - wird notiert !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  4. Och Manno,
    Martina!!!
    .... jetzt muss ich mir ja das Buch kaufen.....
    Ich freu mich schon auf mehr Beschreibungen von dir ....
    Danke! -ich überlege mir aber noch..... villeicht wär das auch was für meinen Prinzen- ja der von der E-Mail Adresse *lach*...
    der am Sonntag Geburtstag hat....
    Fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt wirklich gut. Ich setze es gleich mal auf meine Leseliste.
    LG Janine

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.