Donnerstag, 1. Oktober 2015

Retro-Liebe Teil 1: Untendrunter - das nähe ich

http://knuddelwuddels.blogspot.de/search/label/SewRetro-SewAlong
Juhuuuu! Es geht los!
Ich bin schon mächtig gespannt, was ihr so näht!
Hach, ist das Aufregend!

Die erste von drei Teiletappen befasst sich mit den Unaussprechlichen,
mit Wäsche, Lingerie usw.
halt alles, was Frau so drunter trägt.

Teil 1: Untendrunter - das nähe ich
Was nähe ich? Nach welchem Schnitt?
Habe ich schon alle Zutaten beisammen?

Da mein eigentliches Outfit nicht gefüttert ist,
werde ich mir ein Unterkleid nähen,
welches bei einem meiner Schnitte dabei ist.



Dafür habe ich mir einen wundervoll weichen, seidig fallenden Stoff ausgesucht.
Der Charmeuse ist elastisch,
so sollte er für ein bequemes Unterkleid gut geeignet sein. 

Elastische Spitzenborte habe ich vom Dirndl übrig,
die werde ich mit einarbeiten.

Das ist aber noch nicht alles.
Schon lange wollte ich mir mal ein Taillenkorsett nähen,
nun ist eine gute Gelegenheit dazu.

Diverse Korsetts nach Originalschnitten für verschiedene Modeepochen
habe ich schon genäht (z.B. Gründerzeit-Korsetts oder Rokoko Schnürbrust),
Material habe ich noch etwas übrig, das sollte also kein Problem sein.
Hier zwei voll versteifte Beispiele aus Seide, gefüttert mit fester Baumwolle.


Die Korsetts schicke ich nun zu RUMS,
die sind nämlich sowas von nur für mich entstanden!!!


Diesmal soll es aber etwas leichteres werden,
das sich nicht unter einem dünnen Kleid abzeichnet
oder auch mal über einem Kleid getragen werden kann,
als extravaganter Gürtel sozusagen.

Außerdem soll es die Beweglichkeit nicht so einengen
(wobei ich nie Probleme damit hatte und das 2-5 Tage hintereinander gut tragen konnte,
ich war aber auch nicht bis zur Atemnot eingeschnürt)
.

So in der Art soll es aussehen.
Da es vorne geschlossen ist, werde ich allerdings die Schnürung
jedesmal neu einfädeln müssen, aber das kenne ich noch von der Schnürbrust
und diesmal muss ich zum Glück nicht noch auf historisch korrekte Schnürung achten.


Dazu werde ich einen meiner "modernisierten" Korsettschnitte
einfach oben einkürzen.

Als Stoff wurde (wie ich gelesen habe) gerne Nylon oder Mesh genutzt.
Mesh habe ich noch von der Dirndlschürze,
aber so richtig traue ich dem Stoff die Belastung durch die Stäbchen nicht zu...
daher werde ich das Korsett lieber wieder mal aus Dupionseide fertigen.
Da es leicht werden soll, werde ich es auch mit Seide füttern
und nur die Tunnel mit Satinband verstärken.

Ich habe noch Seidenreste hier die für kein anderes Outfit mehr reichen,
aber für ein so kleines Korsett braucht man ja nicht viel Stoff.
 Für eine Kostümjacke hatte ich sogar schon mal zwei Frontteile bestickt,
die ich dann doch nicht benutzt habe...
die liegen hier nur rum, dann kann ich sie auch zerschneiden und einarbeiten!

Ob ich die fliederfarbene Seide oder eine dunkelrote Seide
mit dem silbergrauen Stoff kombiniere, überlege ich noch
(ich tendiere aber zu rot).


Nun geht es also ans Schnitte abpausen und Stoffe zuschneiden.
Ich freue mich richtig darauf! 

Und ihr so?
Ganz liebe Grüße
Martina, voller Vorfreude

Edit: zum Verlinken muss euer Post den Link
http://knuddelwuddels.blogspot.com
enthalten, sonst klappt es nicht!

------♥------

Das näht ihr für untendrunter:


Kommentare:

  1. die beiden schauen ja total schön aus, da wird das dritte bestimmt nochmal so toll :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Das erinnert mich stark an meine Ballettkostüme...da war manchmal auch so ein Korsett drin und es war so schwer zu atmen. Die Stoffe, die du ausgesucht hast, sind toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Oh Martina!

    Das sieht ja vielversprechend aus!!! Ich bin gespannt auf das neue Korsett. Und dass Du zu rot tendierst bringt mich gerade zum Grübeln ;)))

    Leider habe ich weder Anlaß noch Leidenschaft, die mich in vergangene Garderoben-Näherei "zwingen" - würde eine Jeans mit weißer Paspel von ca. 1979 -1980 als Retro Näherei gelten??!??

    Naja, jedenfalls wünsche ich Dir ganz viel Freude bei und mit Deinem Sew Along

    Liebste Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  4. Die Korsetts hast du selbst genäht, ja wahnsinn. Bin sehr gespannt,wenn es fertig ist.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. woooooooooooooooooow - du kannst ja sachen - die teile sehen absolut
    klasse aus und ich bin richtig gespannt, was du noch so zauberst!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Martina!
    Das wird ja interessant. Das stelle ich mir gar nicht so einfach vor so ein gut sitzendes Korstett zu nähen. Ich bin schon sehr gespannt. Ich fange mit einem simplen Unterkleid an, dann brauche ich nicht mehr jedes Kleid zu füttern :-)
    Ich habe auf Facebook ein wenig Werbung für Deinen Sewalong gemacht, es wäre doch schön, wenn viele mitmachen würden.
    Ich freue mich drauf, so macht das Nähen noch mehr Spaß :-)
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  7. Hey Martina,

    was für eine super Idee! Ich mag Korsetts total gerne und finde deine Idee richtig gut. Ich weiß nur nicht ob ich den Nerv hätte, immer neu einzufädeln...

    Gerne mache ich noch bei dir mit, ich hatte nur das Problem dass beim Adden von meinem Link immer geleuchtet hat, ich hätte keinen Backlink in meinem Post, obwohl ich den drin habe - darum habe ich jetzt mal angekreuzt, dass ich trotzdem abschicken will und es nach deiner Freigabe sichtbar wird. Ich mache öfter bei Linkpartys mit, aber das Problem hatte ich bisher noch nie... keine Ahnung ob ich was falsch gemacht habe. Hatte sowohl den Link zu diesem Post, als auch den zu deiner Seite allgemein und beide auf einmal probiert, aber nichts hat funktioniert...

    Hoffe dass ich nicht zu große Umstände mache, ich finde nur deine Aktion so toll!

    Grüßle,
    Rike

    AntwortenLöschen
  8. Öhmmm - also - ich BRAUCHE ein utendrunter. Aber RGZS ist weit fortgeschritten... aber noch nicht im unheilbaren Bereich. Deshalb mache ich das so: Erst Obenrum, dann das Untendrunter.

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow. ich bin schwer beeindruckt. Das wird ha der Wahnsinn. Bin selbst noch ganz am Anfang. Schwanke noch zwischen schlicht und edel oder aufwendig feierlich. .. mal sehen. LG maika

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin auch baff! Toll sind diese Korsetts! Und auf das Neue bin ich auch schon gespannt!!! Du nähst Dir auch immer so besondere Sachen finde ich! Und sie stehen auch ausgesprochen gut!!! Klasse! Freu mich schon drauf, wie es weitergeht!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Wuah, ich kipp vom Stuhl! Das ist ja so der Wahnsinn! Also bei mir wird es nur ein läppisches Unterhemd mit Schlübba geben *schäm*. Na gut der Hippie trägt wohl so etwas ;)
    Dafür komme ich ganz sensationell gut mit der Häkeldecke voran!
    Der Post folgt morgen...

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh, Du bist ja schon voll in Arbeit und das wird super :o) An ein Korsett würde ich mich wohl nicht trauen.. Ich bin riesig gespannt, wie es bei Dir weitergeht..

    Ich bin grad mitten in der Planung :o)

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Martina, mit emiern Verlinkung hat es trotz Backlink nicht funktioniert. Ich glaube den musst du moderieren.
    Dein Vorhaben finde ich super und ich bin total gespannt!

    Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina,

    da bin ich ja mal total gespannt, was bei dir so alles entsteht... ich kann leider nicht dabei sein, da ich keine Ahnung habe, woher ich die Zeit nehmen soll, sie reicht jetzt eigentlich schon nicht aus, für all die geplanten Projekte.

    Dir auf jeden Fall viel Spaß und ich werde mir natürlich alles anschauen ;o)

    Herzliche Grüße und einen wundervollen Sonntag
    Martina

    AntwortenLöschen
  15. Wow Martina, was für ein super gigantisches Projekt. Ich bin sehr gespannt!
    Leider funktioniert meine Verlinkung (trotz backlink) nicht. Kannst du da was machen?
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.