Samstag, 12. Juli 2014

Rezension



TÖDLICHE DISTANZ

Episode 1: Die Verschwörung

Thriller von Jochen Frech

Seiten: (ca.) 163
Erscheinungsdatum: Jul 2014
ISBN: eBook 978-3-95520-056-5


Über den Autor: www.jochenfrech.de


Zum Inhalt: 
Die Gruppe „Wahre Freunde von Amerika“ ist entsetzt über die Wahl der ersten Präsidentin Amerikas welche auch noch mit einem Latino liiert ist. Die Gruppe beschließt daher ihren Tod und nimmt Kontakt zum meistgesuchten Verbrechen der Welt auf. Niemand kennt „das Phatom“ wie er in Geheimdienstkreisen genannt wird, aber nur er kann ein Attentat dieses Ausmaßes planen und durchführen! 
Auch eine deutsche Polizistin wird unwissentlich in den Fall verstrickt…


Meine Meinung: 
Das Buch habe ich ratzfatz gelesen! Es eignet sich bestimmt gut für eine Verfilmung, denn ich fand mich sofort in einer Acionszene wieder, wie ich sie aus dem Kino/Fernsehen kannte. 
Schön mit viel Geballer und BumBum an den Kriegsschauplätzen, perfide, böse Männer im Hintergrund ... erste Charaktere werden geformt, Pläne werden geschmiedet, bei einem Mafiafall in Deutschland kommt es zu einer Festnahme…


Der Stil ist flüssig und liest sich gut, die Geschichte ist unterhaltsam und als es so richtig losging und spannend wurde … hörte sie auf! Ende der ersten Episode.


Schade, das ist mein einziger Wehmutstropfen … da ist man so schön in der Geschichte und dann … aus! Ich hätte lieber das komplette Buch gelesen, denn die paar Seiten waren so schnell gelesen, dass sie nicht mal einen Abend gereicht haben.


Insgesamt gibt es sieben Episoden und natürlich würde ich gerne wissen wie es weiter geht! Mal schauen, ob es so sein wird. 
Ich habe gesehen, dass die nächsten Episoden ähnlich wenig Seiten haben, das ist ja Quälerei für Schnell-Leser wie mich (schließlich habe ich mir schon früher lieber Bücher mit vielen Seiten gekauft, weil ich sonst zu schnell damit fertig war).



Fazit: 
Die erste Episode hat mir gut gefallen und ich würde das Ebook auch weiterempfehlen (natürlich nur an Leute, die solche Geschichten mögen) aber ich ziehe einen Stern ab, weil mir das System mit den einzelnen, kurzen Episoden pro Buch nicht gefällt. Von mir erhält das Buch also 4 von 5 Sternen.


Ganz lieben Dank an Susann von dotbooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!



Kommentare:

  1. Liebe Martina, ich verstehe dich gut... ich mag Fortsetzungsgeschichten auch nicht, wenn ich nicht schon alle daheim habe...*lach*
    fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. hach - immer wenn es spannend wird - war schon früher in den serien so :0)
    halte durch bis es weiter geht!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.