Dienstag, 27. Mai 2014

Querbeat




„Querbeat“ von Hauke Herffs

dotbooks, 332 Seiten
ISBN: 978-3-95520-578-2
 

Zum Inhalt:
Thomas Leben läuft zurzeit nicht unbedingt rund: er hat sein BWL-Studium geschmissen (das Fach wurde von den Eltern gewünscht, er wäre lieber Grafiker), er ist Single (und das nicht erst seid gestern) und um etwas Geld zu verdienen ist sein Hauptjob Pizzakurier. Er lebt in Göttingen und würde alles dafür geben (was nicht zu anstrengend ist), sein miefiges Kleinstadtleben zu ändern. Daher ist er Feuer und Flamme, als er die Punkband The Durdens und ihren durchgeknallten Frontmann Bender kennen lernt. Noch dazu lernt er seine Traumfrau kennen, die Bassistin Nikki. Thomas lässt sich von seinen neuen Freunden mitreißen und schon bald ist er mit den Durdens auf „großer“ Norddeutschlandtour.

Meine Meinung:
Puuuuhhh, schon lange habe ich mich nicht mehr mit einem Buch so schwer getan, wie mit diesem. Zum Schluss musste ich mich richtig überwinden, es zu Ende zu lesen!

Eigentlich ist es locker und flockig erzählt, für mich aber etwas zu locker. Größtenteils hatte ich das Gefühl, der falschen Generation für die Geschichte anzugehören. Gleich zu Anfang z.B. immer wieder „BÄNG!“ wenn Thomas an den ersten Zusammenstoß mit Nikki denkt. Vielleicht ist es auch eine Geschichte, die eher Männer anspricht, ich weiß es nicht. Ich weiß allerdings, dass ich manche Dinge nicht so deutlich wissen möchte, wie sie dort beschrieben werden. 

Kostprobe gefällig?
„Er erwachte in dem Moment, als er in seine Schlafanzughose abspritzte. Das Sperma knallte richtig gegen den Stoff, nässte ihn ein, lief zwischen seine Beine!...“
Und so weiter, in aller Deutlichkeit und des Öfteren, in alle Richtungen und mit Drehung. Ich könnte auch übers Trinken, übers Kotzen und anschließende wilde Küsse zitieren…

Außerdem sind beinahe ständig alle blau, kiffen und bekommen nichts richtig hin. Man ahnt irgendwie schon zu Beginn jeder Aktion oder „guten“ Idee, dass sie nicht gut ausgehen wird.
Sympathisch fand ich keinen der Charaktere. Das Buch hat durchaus Humor, trifft aber nicht meinen. Es ist nicht so, dass es schlecht geschrieben ist, aber eben nichts für mich! Durch Cover und Kurzbeschreibung hatte ich etwas ganz anderes erwartet. Erst hatte ich Mitleid mit der Hauptfigur, dann hätte ich ihn gerne durchgerüttelt und am Ende war ich nur noch genervt!

Fazit:
Ich denke nicht, daß ich weitere Bücher von Hauke Herrfs lesen möchte. Es ist kein schlechtes Buch, es trifft nur nicht meinen Geschmack. Ich könnte mir dennoch vorstellen, es jemand zu empfehlen, von dem ich weiß, daß er Looser-Geschichten und einen jungen Schreibstil mag. Ich lasse mich ja gerne durch Geschichten in andere Welten entführen, aber zu dieser bekam ich keinen richtigen Zugang.Von mir erhält das Buch daher nur 2 von 5 Sternen!

Trotzdem lieben Dank an dotbooks und Blogg dein Buch für die Bereitstellung meines ersten Ebooks für eine Rezession!


Edit: toll, zu früh auf Veröffentlichen gedrückt... eigentlich wollte ich die Rezension Mittwoch veröffentlichen...aber was solls. Jetzt ist sie nun mal früher da, gibt es eben zwei Posts an einem Tag!
Liebe Grüße
Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina, danke für deine ehrlichen Worte, dank der Kostprobe verstehe ich dich sehr gut, und würde mich wohl auch eher gegen den Kauf des Buchs entscheiden...
    Fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. ja manchmal sind bücher anders als gedacht - oder für andere :0) danke für deine rezension !
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Okay, kann ich gut verstehen, ich habe schon bei deine Fazit aufgehört, weil es leider auch nicht die Sorte Buch ist, die ich gerne lese...
    Deine PepitaTasche finde ich da schon sehr sehr sehr viel ansprechender!!!
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,

    ich roll' hier grad über die Coach vor Lachen...zuerst lese ich den Inhalt und denk so "och, hört sich ganz gut an...könnte man auch mal lesen"...bis... zu Deiner Kostprobe!
    Geht für mich auch gar nicht und ich gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe dieses Buches :-)
    Hoffentlich hast Du bei der nächsten Leselektüre mehr Glück!
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.