Montag, 9. Dezember 2013

Ich freu mich so... oder auch nicht...

Anscheinend braucht die Post zur Zeit etwas länger, aber auch einen Tag nach Nikolaus habe ich mich soooo doll über ein wunderschönes, kleines Paket aus dem Hause Streuter gefreut! Juhuuuuuu!

Hach, ich darf nun ein Original-Sa-binchen-Stiefelchen mein eigen nennen! Der kommt dieses Jahr in den Weihnachtsbaum und wird schon vorher unser Haus schmücken! Den Schokomann konnte ich gerade noch für das Foto retten... er existiert schon nicht mehr...
Aber das war ja nicht alles: ein Seitenmerker der von Herzen kommt und ein Winter-Kuschel-Set für Fräuleins Puppe war auch noch dabei (dank des schon vorher geschenkten Stoffs können die beiden nun Partnerlook tragen!)!


Du allerliebste Sabine, ich freue mich so! Daaaaaaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!!!! Du bist großartig, super, absolut die Beste!!!!! Und Fräulein hast du auch froh gemacht, danke du Schatz! Fühl dich feste geknuddelt und geknutscht!


Die gute Laune hielt leider nur bis Sonntag an, da der wunderschöne Spendenbasar der örtlichen Tanzschule nur von einer handvoll Leute besucht wurde! Die Mitglieder der Tanzschule sollten sich schämen!!!!!
Alle Aussteller hatten sich im Vorfeld die Nächte um die Ohren geschlagen und gehäkelt, genäht, gebastelt, gewerkelt, gemalt, Speicher oder Garagen umgeräumt, die Veranstalter alles getan, was man tun konnte (Anzeigen in drei Zeitungen (einmal Titelseite), Werbung im Radio, auf Facebook, auf der Homepage und drei Wochen lang alle Mitglieder angespochen (die natürlich alle begeistert von der Idee waren) und Flyer verteilt, Plakate aufgehängt.....Es gab Kinderschminken, Waffeln, Kuchen, Glühwein, einen Nikolaus...) und wir saßen von 11-16 Uhr an unseren Tischen und warteten auf die spendenfreudigen Menschen die nicht kamen!
Den Fress- und Glühweinbuden am verkaufsoffenen Sonntag, auf dem kleinen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt, fehlte es indess nicht an Kundschaft (vermute ich mal)...

Wie schön, daß mein liebes Schwesterlein gerade ein witziges Statistikbuch zur Hand hatte und mir wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte: Was machen die Menschen wenn eine Naturkatastrophe passiert? 25% spenden, 75% posten bei facebook wie betroffen sie sind!

Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Tag
von einer ganz enttäuschten Martina

Kommentare:

  1. Ach das mit dem Basar ist ja wirklich ärgerlich, da kann ich deine Gefühle gut nachvollziehen... da fühlt man sich dann wirklich so hinters Licht geführt von all den Leuten die groß sagen, sie kommen und ach wie toll usw. ... Leider steigt dieses ignorante Verhalten, da kann man nur selber dagegenhalten und durchhalten... Ich bin abe froh, dass du zumindest eine kleine Freude mit dem Päckchen von Sabine hattest.
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    deine Enttäuschung kann ich so gut verstehen!!!! Deine Schwester hat ja so Recht...
    Zur Entschuldigung der Menschen fällt mir nur ein, dass es in der Vorweihnachtszeit ein Überangebot an Veranstaltungen gibt, so dass man gar nicht mehr weiß, was man machen will.
    Ich persönlich bin dieses Jahr froh über den zwangsläufigen Slow-Down, denn da komm ich nicht so unter Druck, was Weihnachtsevents anbelangt. Ein bisschen ja, aber...
    Wie wärs mit uns in der nächsten Woche? Noch machbar? Guck jetzt einfach mal nach dem, was dir gut tut, ganz unbedingt...
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Da wäre ich auch total entäuscht, schade für euch-
    aber ein total schönes Nikolaus Geschenk-
    ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,

    du kennst das ja mit der geteilten Freude und dem geteilten Leid!

    Beides möchte ich heute mit dir teilen!!!
    Ich freue mich so sehr über so nette und großzügige Post, gerade unter Bloggern aus dem anonymen internet!

    Und das mit der Aktion am Sonntag ist echt mehr als doof, lässt sich nun aber nicht ändern! Vielleicht gibt es noch weitere Möglichkeiten die Sachen zu versteigern oder so?!

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  5. och liebe Martina, dein Post begann so schön freudig und ich freute mich mit dir mit ... und dann das. So ein blöder Mist! *darf man das an dieser Stelle mal so sagen*? eine traurige Statistik, die einem das Herz schwer macht.
    ganz liebe Grüße, Gesine.

    AntwortenLöschen
  6. Es tut mir leid zu hören, dass der Markt nicht geklappt hat. Es mach einen schon traurig, wenn man sich Mühe gibt und keiner kommt.
    Aber Kopf hoch, Du hast wenigstens dein bestes gegeben.
    Eine schöne Restadventszeit wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Och Menno, das ist ja blöd. Soviel Vorbereitung und dann keiner da. Schade. Hoffentlich findet ihr noch eine Möglichkeit... Aber ich fürchte beinah, dass es tatsächlich so ist, wie es die Statistik sagt. Andersrum wär besser... Aber schöne Post hast du da bekommen...
    LG julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe der Nikolausstiefel, tröstet dich ein wenig über den entäuschenden Basar hinweg. Da ist mehr als ärgerlich bei der ganzen Arbeit, die du hattest.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  9. Ach Mensch Martina… Deine Schwester hat leider so was von recht!!! Leider… manchen Menschen ist es nur wichtig gut vor anderen dazustehen, ob sie wirklich dahinter stehen ist ihnen Wurscht, dafür etwas tun noch weniger... Leider in der heutigen Zeit überall das gleiche…
    *Knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie schade Martina!
    Dabei habe ich Dir ganz feste die Daumen gedrückt.
    Doch Deine Schwester hat schon Recht, so ist es leider!!!

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,

    das tut mir soooo leid!!! Bitte bleib wie Du bist und verliere nicht den Mut Gutes zu tun, auch wenn es jetzt gerade besonders enttäuschend war!
    Der tolle Nikolausstiefel gefällt mir! Und Dein kleines Fräulein hat ja auch machtig abgestaubt ;)))

    Fühl Dich lmal ganz doll geknuddelt vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  12. oh nein dass tut mir aber leid für euch! Ich hoffe aber ihr konntet wenigstens ein bisschen was einnehmen!
    LG CAro

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina
    Deine Schwester hat recht , leider :(
    oftmals ist es auch so dass viele "weit weg" spenden und gar nicht sehen, was vor der eigenen Haustüre an Leid herrscht...
    Ich hoffe du hast den Ärger ein wenig verdaut und kannst wieder lächeln ;)
    Ganz liebe Grüsse
    Katja

    AntwortenLöschen
  14. Ganz, ganz liebe Grüße und danke schön für deine Freude... dass sie anschließend so getrübt wurde, tut mir unendlich leid!!!
    Ganz, ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.