Sonntag, 15. September 2013

Gastbloggen Nr. 2



http://scharlyandersistanders.blogspot.de/

Heute geht es in die zweite Runde mit meinen Gastbloggerinnen. 
Ich glaube jeder von euch kennt sie: Scharly, die einfach anders ist!
Ich liebe ihre genähten Sachen, ihren Stil, ihre lieben Kommentare und den wundervollen Mailkontakt mit ihr! Scharly ist einfach toll, liebenswert und ein großartiger Mensch! 
Ich könnte stundenlang weiter schwärmen! Aber damit die liebe Scharly jetzt auch mal zu Wort kommt, hier ihr Post:

Als Martina mich gefragt hat, ob ich Ihr einen Gastpost schreiben würde, war ich natürlich sofort dabei. Geburtstage gibt es auf meinem Blog eher selten zu sehen, aber zu so einem Anlass...

Herzlichen Glückwunsch meine Liebe!!! Schön, daß es Dich und Deinen Blog gibt!


Geburtstage sind bei uns immer was ganz großes. Ich liebe es selber, muss aber gestehen, daß es mir fast noch mehr Spaß macht diese auszurichten (diese strahlenden Gesichtern sind einfach zu schön!!!). Wir feiern unsere Geburtstag immer zu Hause. Ich weiss, daß es einigen nicht möglich ist oder sie den Platz nicht haben, doch meine Kinder und auch die Freunde finden die Geburtstag immer ganz spannend, da es hier immer wieder andere Sachen/Ideen/Spiele gibt, die sie bis dato noch nicht kannten.



Bei uns wird der Geburtstagskuchen immer sehr bunt. Hier habe ich einen einfachen TassenkuchenTeig mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Kuchenrezepte sind bei mir immer leicht und schnell umsetzbar. Aus  dem selben Teig habe ich auch die Muffins zum Ausgeben in der Schule gemacht. Das Rezept steht unter dem Post.


Für uns Erwachsen habe ich einen Zwetschgenkäsekuchen vom Blech gebacken. Leicht und super lecker. Kuchen backe ich meistens mit frischen Obst der Saison oder im Winter auch mal gerne mit Schokolade.

Nachdem dann die Geschenke ausgepackt und der Kuchen gegessen ist, geht die Feier so richtig los. Mir persönlich ist es immer am liebsten den Geburtstag an dem Tag zu feiern, an dem man auch Geburtstag hat. Am Wochenende feiern wir die Kindergeburtstage von 10.00Uhr bis 13.30Uhr was für die Kinder super genial ist, da sie Ihren Tag so genießen können.


Mittlerweile habe ich natürlich das Glück, daß wir hier echt ein eingespieltes Team sind. Bei 8 Geburtstagen im Jahr, denke ich, kann man davon sprechen.Wir besprechen kurz vorher was für Spiele wir machen, was natürlich wieder Wetterabhängig ist. Was mir dabei immer hilft, mich selber in meine eigene Kindheit zurückzuerinnern. Diese „alten“ Spiele sind einfach die besten. Eierlauf, Dosenwerfen, Sackhüpfen, FischerFischer wie hoch ist das Wasser?, Verstecken, Blinde Kuh, eine Schatzsuche, Reise nach Jerusalem, Sandburgenbauwettbewerb, Einbeinlaufen, Zeitungstanz, Stopptanz, Montagsmaler, Schokoladeauspacken mit Messer und Gabel, Pferdeschwanzklau, Stille Post, Fussballturnier, Luftballons knallen lassen, mit verbundenen Augen Geschmackstest, Schaumkusswettessen,  etc.

Da gibt es soooo viel. Wir haben auch schon einiges gebastelt über die Jahre: über T-shirts, Becher, Stockpferde, Laternen, Tiermasken, Tischsets ist hier schon einiges entstanden. Doch der wohl lustigste Geburtstag war, als wir unseren Garten in ein riesiges Labyrinth verwandelt haben. Dazu haben wir eine Wäscheleine kreuz und quer durch den Garten gespannt und daran Zeitungspapier gehängt. Wir hatten schon angefangen und als die Kinder gekommen sind, haben sie mitgeholfen.
(leider habe ich davon kein Bild mehr gefunden...)

Zum Abschluss gibt es bei uns immer etwas Warmes zu essen. Da frage ich meistens das Geburtstagskind, was es sich wünscht.


Immer wieder schön, wenn die Kinder das noch nicht kennen, da es nach dem Kochen so aussieht, als wenn Würmer aus den Nudeln kommen. Manchmal muss man einfach nur die Augen aufhalten und man findet so viele tolle Ideen und Anregungen im Internet, die ich meistens bei Pinterest pinne.

Vielen lieben Dank Martina, das ich dabei sein durfte.

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag

*knutscha
scharly

Rezept Tassenkuchen

4 Eier
1 Tasse Zucker
3 Tassen Mehl
1 Tasse Öl
1 Tasse Fanta
1 Backpulver
2 Vanillezucker

Alles nacheinander in den Rührtopf … fertig!!!
>> schmeckt auch super mit Apfelmuss und SahneSchmand als Blechkuchen im Sommer

180Grad Umluft ca. 20-25 Minuten


Zwetschgenkäsekuchen

1 kg MagerQuark
2 Vanillepuddingpulver
200g Zucker oder Süßstoff
200g Margarine geht auch halbfett
½ Packung Backpulver
hier diesmal mit Pflaumen

Arbeitszeit: ca. 15 Min.  Ruhezeit: ca. 1 Std.
Alle Zutaten bis auf das Obst miteinander verrühren und in eine Backform geben. Das Obst auf der Mischung verteilen und ein Wenig eindrücken.

Nun alles in den vorgeheizten Backofen bei 170 Ober- und Unterhitze und 1 Stunde backen. Den Kuchen nach dem Backen eine halbe Stunde im Backofen auskühlen lassen, so verringert sich die Gefahr, dass der Kuchen einfällt.

Kommentare:

  1. Ja, so haben wir, als unsere Kinder noch jung waren, auch unsere Geburtstage fabriziert...tolle Erinnerung daran.
    Danke für die schnellen Kuchenrezepte...

    Blumige Sonntagsgrüßle
    ♫•*(¯`v´¯)¸.•*✿ღ
    *◦.(¯`:✿!:´¯) ✿ღ
    *✿.(_.^._)*•.¸¸.•
    ______________
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, dein Beitrag Scharly! Und ein Einblick in das bunte Familienleben bei dir!
    Danke Martina für die Initiative!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns wird auch zu Hause gefeiert. Ich finde, dass das am meisten Spaß macht. Die Idee mit den Spagetti und den Würstchen muss ich mir merken. Und der Zwetschgenkuchen wird auf jeden Dall noch ausprobiert. Vielen Dank dafür.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schöner Gastpost. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Geburtstage sind was herrliches! Eine wunderbare Gelegenheit Kindern etwas mitzugeben, dass sie ihr Leben lang in Erinnerung behalten können!

    Herzlichste Grüsse
    Esther

    PS.: Ganz tolles Interview!

    AntwortenLöschen
  6. Endlich - Nummer Zwo - und dann von Scharly - DIE Überraschung ist dir gelungen, Martina! :-)

    Hach, da freut man sich die ganze Woche auf deine Gast-Blog-Geburtstags-Bloggerin und schwupps... hat man alles gelesen und muss - Skandal! - schon wieeeeder eine Woche warten. *seufz*

    Wunderbare Geburtstagsbeschreibung, liebe Scharly! :-)

    Wir haben bevorzugt an den Kindergeburtstagen auch die alten Spiele gespielt - die Kinder kennen die zumeist überhaupt nicht mehr.
    Schööön!

    Allerliebste Grüße
    Sabine


    AntwortenLöschen
  7. Was für ein toller Gast-Blog-Geburtstag!!! Ein Dankeschön an Scharly für die schönen Bilder und den Rezepten. Das mit den Spaghettis und den Würstchen werd ich mir mal merken :)

    Liebste Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.