Mittwoch, 8. Mai 2013

MMM... oder Me Made Maxi

Letztes Jahr habe ich mir eine Lorelady für den Urlaub genäht. Leider hatte ich sie bisher nur einmal an, was daran lag, dass sie oben herum wegen mangelnder Bestückung meinerseits nicht gut aussah... Zum Glück hatte ich es erstmal aus reduzierten Stoffen zur Probe gefertigt...

Lorelady Kleid


Bevor das Kleid also dieses Jahr wieder im Schrank versauert, habe ich das Oberteil (oberhalb des letzten schmalen Streifens) abgetrennt (es passte nun auch ohne Bündchen als Hüftrock), unten ein Stück abgeschnitten und einen Rollsaum dran - fertig ist mein neuer Maxirock (nur mit dem Aufbau des Turmes auf dem die Kamera steht, muss ich noch etwas experementieren...).


Lorelady Rock


Nun habe ich allerdings ein neues Problem... ich habe kein passendes Shirt! Die Rockfarben fliegen total aus meiner sonstigen Farbpalette (viel schwarz und etwas rot, lila, grau). Der Rock macht es mir nicht leicht. Ein neues Shirt muss her. Weiß oder beige stehen mir überhaupt nicht...Vielleicht irgendwas in rot, hellblau, marine???
Mal sehen, vorerst muss es eben mit den alten Shirts gehen...

Nun bin ich nach langer Zeit mal wieder hier dabei! Mal sehen, ob ich da eine Inspiration finde...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und einen schönen Feiertag!

Kommentare:

  1. Wunderschön schaut es aus ;o)))
    > als Oberteil würde ich auch was Einfarbiges aus den Farben des Rockes nehmen... und vielleicht einen Loop...
    Ich wünsch Dir auch einen schönen Feiertag, hier sind bis Sonntag alle zu Hause...
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Du einen Weg gefunden hast, das Kleid (jetzt halt als Rock) doch noch für Dich tragbar zu machen! Sieht auch als Maxi-Rock super aus! Ein hellblaues Shirt kann ich mir gut dazu vorstellen! Musst Du halt leider wieder an die Nähmaschine ;)
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Einfach toll. Der Schnitt an sich ist schon klasse und deine Stoffwahl sieht so schön aus. Mir würde ein Shirt in einem hellem blau gut dazu gefallen.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Dein Lorelady Kleid ist oder war der Hammer; ich finde es so so schön; echt sehr schade, das du es nicht irgendwie enger machen konntest :(

    Wobei als Rock finde ich es auch sehr schön ;)... Ich trage ja auch sehr gerne solche Röcke und ziehe gerne so ganz einfache Trägertops in einer Unifarbe drauf... vielleicht in dem hellblau oder auch rot???....

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Bevor du das nächste Mal so ein wunderwunderschönes Kleid mangels "Bestückung im B-Bereich" zerschnippelst, schickst du es BITTE mir!!! Dann hätte ich probieren können, ob ich "alles" reinbekomme und hätte dir Unmengen an Streichelstöffchen als Retourkutsche geschickt und dann hättest du dir einen Rock aus Farben nähen können, der zu deinen vorhandenen T-Shirts passt!! PUH! Was für ein Satz...
    Aber ich muss gestehen, auch als Rock macht das Kleid eine ganze Menge her... dazu ein vielleicht weißes, beiges oder hellblaues Oberteil/Blüschen, leicht folkloristisch/romantisch angehaucht... Abendsonne, Strand, Cocktail, RUHE... WAS für eine Vorstellung... !!
    Alles kein Problem, du kannst ja nähen!!!! Wie gut, da kann so manches Kleidungsstück geändert und/oder gerettet werden - SUPER GEMACHT!!!!
    GLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wow, so eine tolle Lorelady!!! Die wollt ich mir auch mal unbedingt nähen, aber aus dem Grund wie Du meinst habe ich bisher gezögert. Ich hab auch bedenken, dass es mir obenrum nicht ordentlich passt. Deine Lösung find ich absolut klasse dafür....ich liebe so lange Röcke für den Sommer. Ich würde dazu im Sommer einfach ein ganz schlichtes Basic Top in marinblau tragen. Und falls es mal kühler ist, einfach einen blauen leichten Cardigan drüber oder vielleicht dann sogar in einem passenden rot. Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  7. gaaanz klever gelöst!
    Sieht echt klasse aus.

    Manchmal ist es zum davonlaufen wenn es oben rum nicht passt.... kenn ich gut.
    Inzwischen habe ich aber so meine Schneidertricks um dem etwas entgegen zu wirken..
    Jetzt muss nur noch das Wetter mit machen und es können wieder Röcke ohne Strümpfe getragen werden...
    Herzlichst
    Maira

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Martina,
    dein Rock ist wirklich klasse! Wenn ich das richtig sehe haben die Blumen auf dem Rock doch eher einen dunkleren Ton. Evtl sogar lila? Den würde ich beim Oberteil aufnehmen :-)
    Oder rot, die Farbe ist ja in den Mustern auch mehrmals drin!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  9. Gefällt mir gut!
    Stoffe, Rock...alles!
    Ich wollte mir dieses Jahr auch eine Lorelady nähen, jetzt weiß ich ja, was ich draus machen kann, wenns nichts wird...
    -Und ich liebe im Sommer Maxi-Röcke!
    Außerdem steht er Dir echt gut! Wie wäre es mit einem hellblauen Shirt dazu? Oder einem dunklen Rotton, wie er in den großen Blumen vorkommt?
    Liebe Grüße, Lexie

    P.S. Ist der Stoff noch irgendwo zu haben?

    AntwortenLöschen
  10. Gut gerettet!
    Ich habe das Kleid auch schon genäht und festgestellt, dass die Nahtzugabe an den Armausschnitten über ist (ich glaube, das ist in der Anleitung nicht vermerkt).
    Beim zweiten Versuch hat es dann gut geklappt, Stoff für ein weiteres Kleid habe ich gerade gestern erstanden! :o)
    Zu deinem Rock würde ich wohl auch ein dunkles rot wählen.
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  11. WOW... dein Rock sieht wunderschön aus!!! Und das Stöffchen,erst :) Diese Länge wär auch was für mich. Ich würde ein unifarbendes Shirt in hellblau dazu zaubern und eventuell noch ein kleines Blümchen vom Rockstoff aufnähen :)!!!
    Bin mal gespannt für was du dich entscheidest.

    Liebste Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Wow da haste aus was schönes was noch schöneres gezaubert.
    Genial ...... ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  13. Richtig toll gemacht, deine Rettungsaktion. Bin gespannt, ob du uns noch Shirts dazu präsentieren wirst. Hellblau wirkt dazu vielleicht ein wenig farblos. Aber mit dem Rot aus dem Rockstoff wird das garantiert ein Hingucker.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen

Ich bin immer wieder begeistert von euren lieben Kommentaren, ihr seid wunderbar! Jede einzelne Meinung freut mich so sehr und ich bin für Kritik und Anregungen offen.
Wenn ihr eine Mail-Adresse im Profil hinterlegt habt, versuche ich auch, auf alle eure Kommentare zu antworten.